Gladbach: Eine 64 Jahre alte Karnevalistin aus dem Gemeindegebiet musste am Montag nach einem Sturz durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Dort musste sie vermutlich zur stationären Weiterbehandlung verbleiben.

Die Frau gehörte zu einer Gruppe, die mit einem Karnevalswagen am Rosenmontagszug in der Ortschaft Gladbach teilnahm. Gegen 14:30 Uhr hatte die alkoholisierte 64-Jährige den zu diesem Zeitpunkt stehenden Anhänger nach hinten über ein Podest und eine Treppe verlassen. Sie hatte sich offenbar mit dem Rücken zu dem Wagen aufgestellt und vermutlich mit den Armen am Aufbau festgehalten. Als das Gespann, das von einem 17-jährigen Traktorfahrer aus Vettweiß gefahren wurde, wieder anfuhr, stürzte die Frau unglücklich zu Boden und zog sich eine schwere Beinverletzung zu. Ein Rettungswagen musste hinzu gerufen werden.

Der 17-Jährige konnte von der Polizei erst nach dem Karnevalsumzug zum Unfallhergang befragt werden. Er hatte den Unfall nach eigenen Angaben überhaupt nicht bemerkt. Er schien verkehrstüchtig zu sein und war nicht alkoholisiert.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.