95903520 10222359471520787 2167509594442563584 o

Langerwehe: Völlig unterschätzt hat am Dienstagmorgen eine junge Autofahrerin die Gefahren des Nachtfrostes, der nach Sonnenaufgang durchaus auch Auswirkungen auf die Fahrbahnbeschaffenheit haben kann.

Gegen 07:45 Uhr hatte eine 20 Jahre alte Pkw-Fahrerin aus Eschweiler die innerörtliche Leo-Höxter-Straße in Fahrtrichtung Langerweher Straße befahren. Zur selben Zeit war auch eine 51-jährige Autofahrerin, ebenfalls in Eschweiler wohnhaft, auf der Leo-Höxter-Straße, allerdings in Gegenrichtung, unterwegs. Auf winterglatter Fahrbahn verlor der Wagen der 20-Jährigen beim Durchfahren einer Kurve die Bodenhaftung und rutschte nach links in den Gegenverkehr. Dort stießen die beiden sich entgegen kommenden Fahrzeuge frontal zusammen. Beide Fahrerinnen sowie die 15-jährige Beifahrerin im Pkw der 51 Jahre alten Frau wurden bei der Kollision verletzt. Der Rettungsdienst verbrachte alle drei Frauen zur ärztlichen Versorgung in umliegende Krankenhäuser. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppdienste von der Unfallstelle geholt werden. Die Gesamtschadenshöhe dürfte mindestens 10000 Euro betragen.

Die Polizei weist noch einmal ausdrücklich auf die Gefahr winterlich glatter Fahrbahnteile auch bei leichtem Nachtfrost hin und rät: "Fahren sie vorsichtig und reduzieren Sie das Tempo deutlich."

Our website is protected by DMC Firewall!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.