dueren-magazin.de

Düren: Eine gemeinsame Kontrollaktion der Stadt und der Polizei Düren legte diverse Mängel an Gaststätten in der Dürener Nordstadt offen. Während des Einsatzes verhielten sich kontrollierte Personen teils unkooperativ und aggressiv und es wurden Platzverweise ausgesprochen. Ein Mann geht in Untersuchungshaft.

Am Abend des 08.09.2021 um 20:00 Uhr wurden unter Federführung der Stadt Düren fünf Lokalitäten in der Nordstadt kontrolliert. Bei der Kontrollaktion arbeiteten Finanzamt, Steueramt, Sozialamt, Ordnungsamt und die Task Force Problemimmobilien Hand in Hand zusammen. In den fünf kontrollierten Lokalitäten wurden unter anderem Verstöße gegen das Gaststättengesetz, die Gewerbeordnung, die Coronaschutzverordnung und das Glücksspielrecht festgestellt; diverse Glücksspielautomaten wurden sichergestellt. Bauliche Mängel an verschiedenen Örtlichkeiten rundeten das Bild ab.

Die Polizei sicherte die Maßnahmen der Ordnungsbehörden vor Ort und führte in diesem Zuge auch Personenkontrollen durch. Hierbei kam es teils zu aggressivem Verhalten gegenüber den eingesetzten Beamten und den Mitarbeitern der Stadt Düren, was durch die Polizei durch konsequentes Einschreiten und dem Erteilen von Platzverweisen unterbunden wurde. Einige Personen versuchten sich durch Flucht einer Kontrolle zu entziehen. Bei einem Flüchtigen wurden bei einer anschließenden Durchsuchung Betäubungsmittel und eine Schusswaffe aufgefunden. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt.

Die Wohnung eines 32-jährigen Anwohners wurde zudem durchsucht, nachdem es aus dieser auffällig nach Marihuana gerochen hatte, er sich im Gespräch in Widersprüche verstrickte und gefälschte Ausweispapiere vorzeigte. Man fand größere Mengen Marihuana und Kokain, die teils verkaufsfertig portioniert waren. Auch Utensilien zum Handel und Bargeld wurden sichergestellt. Außerdem fand mein einen Schlagring und ein Einhandmesser. Wegen des dringenden Tatverdachts des bewaffneten illegalen Handels mit Betäubungsmitteln wurde der Beschuldigte vorläufig festgenommen und kam in Gewahrsam. Aufgrund bestehender Fluchtgefahr wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Alle kontrollierten Gaststätten wurden aufgrund der Vielzahl der Mängel für denselben Abend durch das Ordnungsamt Düren geschlossen. Vier hiervon dürfen ihre Türen auch am kommenden Wochenende nicht wieder öffnen. Auch in Zukunft sind gemeinsame Kontrollaktionen dieser Art geplant.

Our website is protected by DMC Firewall!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.