Symbolbild Polizei

Aldenhoven: Im Begegnungsverkehr kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Unfall, nach dem die Verursacherin ihre Fahrt jedoch ohne anzuhalten fortsetzte. Nachdem sie schließlich gestoppt wurde, stellte man eine hohe Alkoholkonzentration in ihrem Atem fest.

Gegen 14:25 Uhr befuhr ein 56 Jahre alter Autofahrer aus Baesweiler die L 109 aus Richtung Dürboslar kommend in Fahrtrichtung Siersdorf, als ihm in einer dortigen Kurve ein Pkw entgegen kam. Dieser Wagen befand sich derart weit auf der Spur des Baesweilers, dass sich die Fahrzeuge touchierten. Nach der Kollision hielt der 56-Jährige an, das andere Auto fuhr jedoch weiter.

Nachdem der Mann aus Baesweiler den Wagen eingeholt und zum Anhalten bewegt hatte, traf die Polizei zur Unfallaufnahme ein. Während dieser verstärkte sich bei den Beamten der Verdacht, die 52 Jahre alte Autofahrerin aus Aldenhoven könnte unter dem Einfluss von Alkohol stehen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 3,16 Promille, was zu einer späteren Blutentnahme in einem Krankenhaus, einer Sicherstellung des Führerscheins und der Untersagung der Weiterfahrt führte.

Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt, der an den Fahrzeugen entstandene Schaden wird auf etwa 9000 Euro geschätzt.

Our website is protected by DMC Firewall!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.