Hürtgenwald: Plastik- oder Papiertüten kommen den 280 Kindern der Hürtgenwalder Grundschulen in Straß und Vossenack/Bergstein nicht mehr in die Schultasche. Sie stecken ihre Pausenbrote ab sofort in "Schmatzkisten".

 

Das sind stabile Dosen, die schick aussehen und lange halten. Dank Unterstützung der Sparkasse Düren hat die Initiative "Familie im Kreis Düren - Eine runde Sache!" jetzt jedem Kind eine der farbenfrohen Boxen geschenkt. Elke Ricken-Melchert, im Kreishaus Leiterin des Amtes für Familie, Senioren und Soziales, und Bürgermeister Axel Buch überreichten den Kindern die "Schmatzkisten".

Die wissen die Behälter sehr zu schätzen, denn sie sind alle kleine Müllspezialisten. Als Teilnehmerin am Ökoprofit-Projekt des Kreises Düren versucht die Gemeinde Hürtgenwald durch gezielten Umweltschutz auf lange Sicht Kosten zu sparen. So rückte auch das Thema Mülltrennung und -vermeidung an den Schulen in den Blick. Nach dem Motto "Was Hänschen nicht lernt ..." kam also in den Klassenzimmern das Thema Müll zur Sprache. Der Theorie folgt jetzt die Praxis: Nun kann man sich ausrechnen, wie viele Einwegverpackungen pro Woche eingespart werden ...

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.