95903520 10222359471520787 2167509594442563584 o

Polizei Symbolbild

Merzenich: Bei einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 4 ist am Montagvormittag (23. März) der Fahrer eines Kleintransporters so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Polizisten, die nach dem Nachtdienst auf dem Heimweg waren, leisteten Erste Hilfe und begannen umgehend mit der Reanimation des Schwerstverletzten. Rettungskräfte und ein Notarzt übernahmen wenig später die medizinische Betreuung des 45-Jährigen, konnten ihm jedoch nicht mehr helfen. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Rettungsarbeiten ist die Richtungsfahrbahn Olpe zwischen den Anschlussstellen Merzenich und Elsdorf gesperrt. Polizisten leiten den auflaufenden Verkehr ab und bereiten die Rückführung der im Stau stehenden Fahrzeuge vor. Ein Sachverständiger unterstützt die Polizei an der Unfallstelle.

Die Sperrung wird voraussichtlich noch bis etwa 10 Uhr andauern. Derzeit kommt es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Nach ersten Ermittlungen war der 45-Jährige gegen 6 Uhr auf der A 4 in Richtung Olpe unterwegs.

Etwa 5 Kilometer hinter der Anschlussstelle Merzenich fuhr er aus bislang ungeklärter Ursache auf einen vor ihm fahrenden LKW der Marke Scania (Fahrer: 47) auf. Nach dem Aufprall wurde der Nissan nach links abgewiesen und geriet auf den 2. Überholstreifen. Eine von hinten herannahende Ford-Fahrerin (37) prallte daraufhin in das Heck des Kleintransporters. Der Lastwagenfahrer und die Ford-Fahrerin zogen sich bei dem Verkehrsunfall nach derzeitigem Sachstand leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten sie vorsorglich in ein Krankenhaus. Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und geht Hinweisen nach, dass der Verstorbene zum Zeitpunkt des Unfalls nicht angeschnallt gewesen sein könnte.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.