Polizei Symbolbild

Jülich: Am Samstag, gegen 00.14 Uhr, viel Beamten einer Einsatzhundertschaft der Polizei auf der BAB A44 ein litauischer LKW auf. Der 28-jährige weißrussische Fahrer fuhr derartige Schlangenlinien, dass eine Fahrspur für seinen Sattelzug nicht mehr ausreichte.

Der bei der Kontrolle durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,66 Promille. Der Kraftfahrer wurde der Polizeiwache Jülich zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ebenso wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Zur Weiterführung der Zugmaschine musste durch den Fuhrunternehmer ein Ersatzfahrer eingesetzt werden, da dem etatmäßigen Fahrer das Führen fahrerlaubnispflichtiger Fahrzeuge untersagt wurde.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd