dueren-magazin.de Symbolbild

Heimbach: Erneut kam es in der Eifel zu einer folgenreichen Kollision zwischen einem PKW und einem Zweiradfahrer.

 

Am Freitagabend, gegen 19:15 Uhr, befuhr ein 80-jähriger PKW-Fahrer aus Dahlem mit seinem Wagen die B 265, aus Richtung Wollersheim kommend, in Fahrtrichtung Hergarten. In Höhe der Ortslage Vlatten näherte er sich der Einmündung der L 218 und sah wie ein Zweiradfahrer mit seinem Mofaroller, von der L 218 kommend, an der Einmündung zunächst anhielt. Als sich der PKW-Fahrer weiter dem Zweiradfahrer näherte, fuhr dieser unerwartet in den Einmündungsbereich hinein und wurde vom Auto frontal erfasst. Der Zweiradfahrer wurde über den PKW geschleudert und kam auf der Fahrbahn zu Fall. Der 65-jährige Mofa-Fahrer aus Düren wurde durch den Unfall schwer verletzt und war nicht ansprechbar. Nach notärztlicher Versorgung wurde er mit erheblichen Verletzungen durch den Rettungshubschrauber zur stationären Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Die 78-jährge Beifahrerin im PKW erlitt einen Schock und wurde mit einem RTW einem Krankenhaus zugeführt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur beweissicheren Rekonstruktion des Unfallgeschehens zusätzlich ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Mofaroller wurde durch die Kollision total zerstört. Am PKW entstand im Frontbereich schwerer Sachschaden. Der Gesamtschaden wird auf 18000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge wurden zwecks Beweissicherung abgeschleppt. Durch die eingesetzte Feuerwehr musste die durch Betriebsstoffe und Fahrzeugteile verschmutzte Fahrbahn gereinigt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die B 265 bis 23:20 Uhr gesperrt ; der Verkehr wurde örtlich abgeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.