Düren: Am Dienstagmorgen zogen streikende durch die Innenstadt zur Annakirche. Dort hielt die Gewerkschaft eine Kundgebung ab.

Hintergrund der Kundgebung, sind die Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst. ver.di fordert für die rund 2,1 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen Entgelterhöhungen um 100 Euro und zusätzlich 3,5 Prozent, eine Anhebung der Ausbildungsvergütung um 100 Euro monatlich sowie die unbefristete Übernahme der Auszubildenden. Die Verhandlungen werden am Donnerstag und Freitag, 20./21. März 2014, in Potsdam fortgesetzt.

Pendler in der Region Aachen – Düren, waren von denn Streiks nicht betroffen. Weder die ASEAG noch die Dürener Kreisbahn beteiligten sich am heutigen Streik.

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.